VogelEigentlich ist Salome sehr glücklich mit Manuel. Manchmal macht sie sich aber Sorgen, weil Manuel dafür bekannt ist, dass er zuschlägt, wenn er wütend wird. Sie mag ihn trotzdem und gibt sich Mühe, ihn nicht wütend zu machen. Als Salome nachmittags bei Manuel ist, kommt es zum Streit und Manuel tickt aus. Er packt Salome und schubst sie gegen die Wand und beschimpft sie. Salome verschwindet so schnell sie kann aus der Wohnung und geht zu ihrer Freundin Emily. Einerseits ist Salome entsetzt, dass Manuel sie angegriffen hat und würde am liebsten sofort Schluss machen. Sie fürchtet aber, dass Manuel dann noch wütender wird. Andererseits kennt sie Manuel schon so lange und weiß, dass er eigentlich ein feiner Kerl ist, der sich auch um andere kümmert. Jetzt weiß sie nicht, was sie machen soll. Emily tröstet Salome und sie überlegen gemeinsam, was tun können.

 

Du kannst etwas verändern!

 

  • Du kannst etwas verändern! Dabei bist du nicht auf dich allein gestellt, sondern du kannst dir Hilfe holen.
  • Du bist nicht schuld an der Gewalt, die andere ausüben! Du bist nur für dein eigenes Handeln verantwortlich und hast die Möglichkeit, dich vor verletzender Behandlung zu schützen.
  • Du kannst dich trennen von deinem gewalttätigen Partner: Niemand darf dich zwingen, in der Beziehung zu bleiben, wenn du das nicht willst. Wenn du dich trennen möchtest, kannst du dir dafür Unterstützung suchen (zum Beispiel hier), denn manchmal ist eine Trennung schwierig zu bewältigen.
  • Rede mit jemandem darüber! Freunde, Eltern oder Geschwister können mit dir zusammen nach Lösungen suchen und dich trösten, unterstützen und beschützen.
  • Um die Gewalt in der Beziehung zu beenden, muss nicht zwangsläufig die Beziehung selbst beendet werden. Du kannst dir Rat und Begleitung suchen; ihr könnt den Umgang miteinander verändern; dein Partner kann lernen, das gewalttätige Verhalten abzulegen. Hier findest du Hilfe!

 

 

(c) Foto: Axel Wolkowski / Pixelio